Private Krankenversicherung

Der Abschluss einer privaten Krankenversicherung ist ein Thema, das in Zeiten der finanziellen Krise der gesetzlichen Krankenkassen immer wichtiger wird. Er kommt zum Beispiel in Betracht, wenn der Versicherungsnehmer selbstständig ist oder über der Beitragsbemessungsgrenze liegt. Die private Krankenversicherung unterscheidet sich von der gesetzlichen Krankenversicherung schon dadurch, dass der Versicherte hier selbst die Beiträge vollständig bezahlt. Bei einer gesetzlichen Versicherung werden die Beiträge dagegen von Arbeitnehmer und Arbeitgeber geteilt. Außerdem zahlt der Versicherte die Arztkosten erst einmal selbst und bekommt erst anschließend einen bestimmten Anteil von seiner Versicherung erstattet. Die Beiträge werden bei der privaten Krankenversicherung auch anders berechnet. Hier geht es um das Lebens-alter und die Vorerkrankungen. Bei den gesetzlichen Krankenkassen spielt dagegen nur das Einkommen eine Rolle. Die private Krankenversicherung unterscheidet sich aber vor allem durch ihren Leistungsumfang von der gesetzlichen Krankenversicherung. Es gibt hier unterschiedliche Tarife zur Auswahl und je nach Tarif ein großes Spektrum an Leistungen, die bei den gesetzlichen Kassen nicht oder nur unter ganz engen Voraussetzungen möglich sind. Zu diesen möglichen Leistungen zählen zum Beispiel die Behandlung durch den Chefarzt, die Erstattung von Kosten für einen Heilpraktiker, das Einbettzimmer im Krankenhaus und die Übernahme von Kosten für notwendige Sehhilfen. Auch Zahnarztkosten können von privaten Versicherern in großem Umfang übernommen werden. Außerdem ist es bei Ärzten und anderen Behandlern üblich, privat Versicherte wegen der besseren und schnelleren Bezahlung bevorzugt zu behandeln. Eine private Krankenversicherung abschließen können Beamte, Freiberufler, Selbstständige und Arbeitnehmer mit einem Bruttoeinkommen von mehr als 49.950 Euro im Jahr. Ein Wechsel empfiehlt sich dabei besonders für Menschen mit hohem Einkommen, da sich die Beitragshöhe dann nicht mehr nach ihrem Einkommen richtet. Am Anfang kann dabei zur Sicherheit erst einmal ein Einsteigertarif gewählt werden. Ein späterer Wechsel ist dann immer noch sehr leicht möglich.
Wir beraten Sie
gerne

Haben Sie Fragen oder wollen Sie sich telefonisch über eine private Berufsunfähigkeit Versicherung beraten lassen?

Wir erstellen Ihnen kostenlos und unverbindlich ein individuelles Angebot. Füllen Sie hierzu einfach unser Angebotsformular aus.




» Artikel BU
Versicherungs-
vergleich


» Starten Sie hier Ihre Anfrage

Vorname

Nachname

E-Mail



Empfehlungen:

1 - 2 - 3